Aktuelles

Kreispräsident des Kreises Segeberg, Kommunalberatung für demografische Entwicklung

Letzte Kreistagssitzung dieser Wahlperiode

am 15. März 2018 fand die voraussichtlich letzte Kreistagssitzung derr Wahlperiode 2013 -2018 statt. Es war zugleich die letzte Sitzung für Kreispräsident Winfried Zylka, der nicht mehr für den Kreistag kandidiert.Er gehört dem Kreistag seit 1976 mit Unterbrechungen an. Seit 1990 ist er Kreispräsident.

Der Kreistag wird am 6. Mai neu gewählt. Die konsttuierende Sitzung des neuen Kreistages findet am 11. Juni statt. Solange bleibt Zylka im Amt.Die offizielle Verabschiedung ist für den 7. Juni 2018 vorgesehen. 

Blumen gab es für Winfried Zylka am Ende der Sitzung - und einen langen Applaus. (Foto: Uwe Voss)

Kreispräsident Winfried Zylka besucht kommunale Jahresempfänge

Auf einigen Neujahrsempfängen (u.a. Kaltenkirchen, Trappenkamp) hat Zylka um "Begeisterung für unsere Demokratie" geworben. Deutschland sei mit seinen  demokratischen Spielregeln zu einem der attraktivsten Länder der Welt geworden. Es gebe für eine "Verdrossenheit" überhaupt keinen Anlass. Vieles gelte es im Land zu verbessern und  neu anzupacken. Dabei dürfe das Erreichte aber nicht aufs Spiel gesetzt werden. Wer etwas verändern wolle, solle selbst politisch tätig werden. Die Kommunalwahl am 6. Mai gebe Gelegenheit dazu.

Das Foto zeigt KP Zylka auf dem Empfang in Norderstedt neben Landrat Jan-Peter Schröder 

Bericht Lübecker Nachrichten vom 16-01-2018

Kreispräsident Zylka zum Jahreswechsel: Unsere Zukunft gestalten – sorgfältig mit unserer Demokratie umgehen!

„Wir erleben derzeit Umbrüche in vielen Bereichen (z.B. Arbeitswelt, Automatisierung, Informationstechnik, Energiewandel, Demografische Entwicklung), die Auswirkungen auch auf kommunaler Ebene  bis hin zur persönlichen Lebensgestaltung haben. Es ist für uns daher wichtig, die Zukunft in unserem Umfeld zu gestalten.“ Diese Ansicht äußert Kreispräsident Winfried Zylka  in seinem Grußwort zum Jahreswechsel.  „Dazu benötigt unsere Gesellschaft viel Mitarbeit in der Kommunalpolitik und im Ehrenamt. Die Kommunal- und Kreistagswahlen am 6. Mai 2018 bieten wieder neue Gelegenheit, sich zu engagieren.“

Insgesamt wünscht sich der Kreispräsident mehr Einsatz für die Demokratie. Unter unseren demokratischen Spielregeln sei Deutschland zu einem Land mit hervorragenden Lebensbedingungen geworden. Dies sei keine Selbstverständlichkeit und müsse immer wieder verteidigt werden. Gefreut habe ihn die Begeisterung der Jugendlichen bei „Jugend im Kreistag“, an der Gestaltung des Gemeinwesens mitzuwirken.

 Die vollständige Fassung des Grußwortes ist als Datei zum Download verügbar

 

Kreistagssitzung am 7. Dezember 2017: Haushalt 2018 mit großer Mehrheit verabschiedet

Mit 46Ja- gegen 2 Nein-Stimmen hat der Kreistag dem 358 Mio € Haushalt 2018 zugestimmt. Der Entwurf der Verwaltung war zuvor intensiv in allen Ausschüssen und in den Fraktionen beraten und teilweise geändert worden. Ebenfalls mit 46 Stimmen wurde das Zukunfts- und Investitionsförder-Programm des Kreises Segeberg beschlossen. Es sieht in den nächsten Jahren Investitionen in den Bereichen Diditalisierung, Straßen-  und Radwegebau, Kinderkrippen, e-Mobilität vor. (s. auch nachstehende Pressemitteilung)

27./28.11.2017: Jugend im Kreistag 2017 mit 67 Teilnehmern

Die diesjährige Kampagne "Jugend im Kreistag" fand wieder guten Zuspruch:  67 junge Leute aus 7 Schulen nahmen teil. In fünf Arbeitsgruppen bearbeiteten sie verschiedene Themen, formulierten Positionspapiere, die anschließend im Jugendkreistag debattiert und abgestimmt wurden. Jugend im Kreistag ist ein Planspiel, um Interesse für die Politik zu wecken und demokratische Abläufe vertraut zu machen. Es wird vom Kreistag zusammen mit der Jugendakademie durchgeführt.

Das Bild zeigt Kreispräsident Winfried Zylka im Gespräch mit dem Präsidium des Jugendkreistages.

FZB-Promotionspreis überreicht

Während des diesjährigen Jahresempfangs des Forschungszentrums Borstel am 23.11.2017 überreichte Kreispräsident Winfried Zylka den beiden Nachwuchswissenschaftlerinnen  Dr. Viola Schleusener und Dr. Laura Paulowski (s. nachf. Foto) den Promotionspreis des Kreises Segeberg. Der Preis wird in Zusammenarbeit mit dem FZB regelmäßig jährlich vergeben für besonders herausragende Doktorarbeiten. Er ist mit 2.500 EURO dotiert.

Segeberger Wirtschaftstag am 8. November 2017 in Wahlstedt

Das Bild zeigt (v. links n. rechts) Kreispräsident Winfried Zylka im Gespräch mit Maren Storjohann (Bürgermeisterin von Seth), MdB Gero Storjohann, Landrat Jan-Peter Schröder, Konsul Bernd Jorkisch

Reformationsgottesdienst im Hamburger Michel

Kreispräsident Winfried Zylka nahm als Vertreter des Kreises am zentralen Reformtionsgottesdienst der Nordkirche in Hamburg teil. In der größten Kirche der Stadt, St. Michaelis, predigte Bischöfin Kirsten Fehrs. Ein Grußwort hielt der Erste Bürgermeister Olaf Scholz.

Das Foto zeigt die Festgemeinde in St. Michaelis

SE-Kulturtage 2017

Die diesjährigen SE-Kulturtage fanden vom 14.9. bis 3.10. 2017 statt. Kreispräsident Winfried Zylka hat zusammen mit dem Vorsitzenden des Vereins für Jugend- und Kulturarbeit Hans- Jürgen Kütbach am 14.9.um 11.30 Uhr  die Kulturtage im Dörpshus in Fehrenbötel (Gemeinde Rickling) eröffnet. Die Veranstaltungsreihe umfasst 76 Darbietungen an 22 Orten im Kreis Segeberg und steht in diesem Jahr unter dem Motto "Luftsprünge".

Das Foto zeig die Ankündigung der diesjährigen SE-Kulturtage "Luftsprünge".

Kreis feiert sein 150jähriges Bestehen

Der Kreis Segeberg, wie auch andere Kreise in Schleswig-Holstein, entstand 1867 durch königliche Verordnung. Zu einem Festakt im Kreistagssaal und anschließendem Kreisfest im Festzelt im Landratspark konnten Landrat Jan-Peter Schröder und Kreispräsident Winfried Zylka am 8. September ca. 180 Gäste begrüßen. Als externe Redner waren der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Landkreistages, Professor Hans-Günter Henneke, und Innenminister Hans-Joachim Grote nach Bad Segeberg gekommen. Auch eine Delegation des polnischen Partnerkreises Drawski Pomorskie gratulierte. 

Ausstellung 150 Jahre Kreis Segeberg

Im Rahmen der Feierlichkeiten eröffnete Kreispräsident Zylka eine Posterausstellung über die Entwicklung des Kreises Segeberg seit 1867. Mitarbeiter/innen der Kreisverwaltung hatten Daten, Fakten und Dokumente zusammengetragen, aus denen die 18 großen Bildtafeln gestaltet wurden. Die Ausstellung ist bis Jahresende 2017 im Foyer des Kreistages während der Öffnungszeiten der Kreisveraltung zu besichtigen. Freigeschaltet wurde auch das "Geschichtsportal" auf der Homepage des Kreises www.segeberg.de 

Deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille für Winfried Zylka

Der Deutsche Feuerwehrverband hat Kreispräsident Winfried Zylka die Feuerwehr-Ehrenmedaille verliehen. Die Auszeichnung wurde ihm während des Festaktes zum 125jährigen Bestehen des Kreisfeuerwehrverbandes am 2. 9.2017 vom Stellvertretenden Landesbrandmeister überreicht.

Polnischer Partnerkreis Drawski Pomorskie würdigt Zusammenarbeit
Kreispräsident, Landrat und Parterschaftsbeauftragter erhalten Auszeichnung 

Kreispräsident Winfried Zylka, Landrat Jan-Peter Schröder und der Parterschaftsbeauftragte Rüdiger Jabkowski wurden vom Kreistag des Kreises Drawski Pomorskie mit der Aufnahme in die dortige Bürgerrolle geehrt. Schröder und Jankowski erhielten  die Auszeichnung "Zasluzony dla Powiatu Drawskiego" (für Verdienste) am 25.8. während einer festlichen Kreistagssitzung in der Kreisstadt Drawsko; Zylka wurde die Urkunde bereits im Juli während eines Partnerschaftsbesuchs im Kreis Segeberg ausgehändigt.   

Das Foto zeigt die Überreichung der Auszeichnung durch den Drawskoer Landrat Stanislaw Kuczynski (links v. Zylka) und den Kreispräsidenten Stanislaw Mikolajczyk (rechts).

RegioSchau am 10. und 11. Juni 2017 in Bad Segeberg

Die RegioSchau 2017 fand am 10. und 11. Juni in Bad Segeberg auf dem Landesturnierplatz statt. Es handelt sich um eine große Leistungsschau, auf der Unternehmen, ehrenamtlich tätige Einrichtungen und Behörden ihre Angebote für die Menschen der Region vorstellen. Auch der Kreis Segeberg ist dort vertreten. 
Das Foto zeigt Winfred Zylka im Gespräch mit Moderator Carsten Kock bei der Eröffnung der RegioSchau.

 

 

RegioSchau 2017

 

10 Jahre Mönchsweg

Der Mönchsweg, ein Fernradwanderweg von Bremen bis nach Fehmarn, existiert seit 10 Jahren. Das Jubiläum wird am 13. Mai 2017 durch einen ökumenischen Gottesdienst vor der Marienkirche in Bad Segeberg eingeleitet. Kreispräsident Winfried Zylka wird danach die weitere Jubiläumsfeier eröffnen.

Achtung: Durch einen technischen Fehler sind die aktuellen Nachrichten des Zeitraums Herbst 2014 bis Frühjahr 2017 nicht mehr verfügbar. 

 

 

 

SE-Kulturtage 14.9. bis 5.10.2014

In der Zeit vom 14.9. bis 5.10. finden erstmalig die Segeberger Kulturtage im gesamten Kreisgebiet statt. 79 Veranstaltungen an 26 verschiedenen Orten weist das Programm aus. Kreispräsident Winfried Zylka hat die vielfältige Veranstaltungsreihe am 14.9.  im Gasthof Klint  in Heidmühlen eröffnet. 

 

Landratswechsel zum 1. September 2014 vollzogen

Am 29.08.2014 wurde die bisherige Landrätin des Kreises Segeberg, Jutta Hartwieg, in der Jugendakademie in Bad Segeberg von Kreispräsident Winfried Zylka verabschiedet. 

Ihr Nachfolger ist der Jurist Jan Peter Schröder. Er wurde in einer festlichen Kreistagssitzung am 01.09.2014 in sein Amt eingeführt. Zylka überreichte ihm die Ernennungsurkunde und vereidigte ihn. 

Die Verabschiedungsrede des Kreispräsidenten für Frau Hartwieg und mehrere Zeitungsartikel sind über die nachfolgenden Links abrufbar. 

Vereidung des neuen Landrats (Foto: Uwe Voss)

Zylka 8.888 Tage im Amt

Auszug aus Kieler Nachrichten - Holsteiner Zeitung vom 26.08.2014
Kreispräsident Winfried Zylka (von rechts) zeichnete in der Kreistagssitzung Margret Schultes aus Schwissel mit der Ehrennadel aus. Für ehrenamtliche Arbeit bei der Betreuung Kranker wird sie in die Bürgerrolle eingetragen. Landrätin Jutta Hartwieg gratulierte. Fotos ger/ Kreis/Archiv

Verdiente Persönlichkeiten in die Bürgerrolle des Kreises aufgenommen

Kreispräsident Winfried Zylka hat in der Kreistagssitzung am 3. Juli 2014 Frau Margret Schultes, Frau Hermine Skozinski und Herrn Dirk Bösebeck für ihre Verdienste in ehrenamtlicher Tätigkeit geehrt. Die drei wurden in die Bürgerrolle des Kreises aufgenommen. 

Auszug aus der Segeberger Zeitung vom 5.7.2014:

Kreis Segeberg. Sie stellen sich in den Dienst der Gemeinschaft, ehrenamtlich und ohne viel Aufhebens um ihre Person: Seit Jahrzehnten kümmern sich Margret Schultes um Kranke, Hermine Skozinski um Alte, Behinderte und Flüchtlinge, Dirk Bösebeck um die Wirtschaft. Persönliche Schlüsselerlebnisse und positive Vorbilder hatten sie ermuntert. Der Kreistag rückte das Trio jetzt ins Licht der Öffentlichkeit. Er ehrte sie in seiner Sitzung mit dem Eintrag in die Bürgerrolle.

 

Kreipräsidenten-Konferenz auf dem Hof Viehbrook. hintere Reihe von links: Erps (Landkreistag), Harmuth (Stormarn), Rüder (OH), Labendowicz (Steinburg), Sönnichsen (Plön) vordere Reihe von links: Füllner (Hzt Lauenburg), Maurus (NF), Böttger (Dithmarschen), Clefsen (RD-ECK), Zylka (SE), Tiemann (PI) Foto: KN H.-J. Schekahn

Kreispräsidenten trafen sich im Landeskulturdenkmal Hof Viehbrook (Kreis Plön)

Das diesjährige Frühjahrstreffen der Kreispräsidenten fand am 7. April 2014 in Rendswühren im Ländlichen Kultur-, Bildungs- und Erlebniszentrum Hof Viehbrook statt. Der Plöner Kreispräsident Peter Sönnichsen hatte seine Kollegen dorthin eingeladen. Unter dem Vorsitz von Winfried Zylka (Kreis Segeberg) und unter Mitwirkung des Geschäftsführers des Schleswig-Holsteinischen Landkreistages Jan-Chrisitan Erps berieten die Repräsentanten der Kreise  die Themen Finanzausgleichsgesetz, Landesentwicklungsstrategie und Probleme der Verkehrsverbindungen im Lande. Außerdem diente die Konferenz dem aktuellen Erfahrungsaustausch. 

 

Jan-Peter Schröder gewinnt die Landratswahl im Kreis Segeberg

Claus Peter Dieck gratuliert dem künftigen Landrat des Kreises Segeberg Jan-Peter Schröder (Foto: Uwe Voss)

Neuer Landrat für den Kreis Segeberg gewählt

Der Kreistag des Kreises Segeberg wählte am 3. April 2014 den Landrat für die Wahlzeit 2014-2020: Der Jurist Jan-Peter Schröder wird am 1. September 2014 die Amtsgeschäfte der derzeitigen Landrätin Jutta Hartwieg übernehmen.  

Zur Wahl angetreten waren neben der Amtsinhaberin Jutta Hartwieg, der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion und stellvertretende Landrat Claus Peter Dieck und Jan-Peter Schröder, zurzeit Geschäftsführer des Landkreistages Mecklenburg-Vorpommern. Die Wahl erfolgte im dritten Wahlgang, in dem sich Schröder mit 31 Stimmen gegen Dieck (24 Stimmen) durchsetzen konnte. Im ersten Wahlgang fielen 24 Stimmen auf Dieck, 17 Stimmen auf Frau Hartwieg und 14 Stimmen auf Schröder. Im 2. Wahlgang erhielten Dieck 23 Stimmen, Schröder 22 und Frau Hartwieg 10 Stimmen. Damit kamen Dieck und Schröder in die Stichwahl (3. Wahlgang).

Auch das politische Ehrenamt war vertreten. Am Stand des Kreistages (von links nach rechts): Die Kreistagsabgeordneten Toni Köppen, Winfried Zylka, Ole Plambeck, Thomas Wilken (Foto: Heike Benkmann)

Gute Stimmung auf der EhrenamtMesse in Henstedt-Ulzburg

Stimmung und Besucherzahlen waren gut bei der 5. Ehrenamt- Messe am 15. März 2014 im Bürgerhaus Henstedt-Ulzburg. Mit 76 Ständen von über 80 Organisationen war die Messe schon Wochen vorher ausgebucht. Kreispräsident Winfried Zylka - der gemeinsam mit Bürgervorsteher Uwe Schmidt die Schirmherrschaft übernommen hatte - hob bei seiner Begrüßung die Bedeutung des Ehrenamtes hervor. Die Messe zeige ein ermutigendes Bild unserer Gesellschaft. Sie sei eine Leistungsschau, eine Kontaktbörse und ein Kommunikationsforum für bürgerschaftliches Engagement. Er dankte allen, die sich Tag für Tag freiwillig für Gemeinschaftsaufgaben in die Pflicht nehmen lassen. 

Winfried Zylka: Frieden und Freiheit sind nicht selbstverständlich

In der Gedenkstunde an die Opfer des Nationalsozialismus am 7. Februar in Kaltenkirchen wies der Kreispräsident darauf hin, dass Freiheit, Demokratie, Rechtsstaat und Wohlstand keine dauerhaften Besitzstände seien. In vielen Teilen der Welt würden sie den Menschen vorenthalten. Unsere Lebensverhältnisse in Deutschland seien ein Privileg, das es stets zu verteidigen gelte. Er zitierte sinngemäß den Luxemburgischen Politiker Jean-Claude Juncker: Wer nicht wisse, warum wir die Europäische Einigung brauchen, der möge die Kriegsgräber in den Ländern Europas besuchen. 

Kreistagssitzung am 16. Januar 2014: 

Der Kreistag beschloss den Kreishaushalt 2014 mit einem Haushaltsvolumen von gut 273 Mio € (Erträge im Ergebnisplan). Die Kreisumlage, die die Kommunan an den Kreis abführen müssen, wurde auf 36,25 % festgesetzt; das bedeutet eine Senkung von 1,25  % der Bemessungsgrundlage. 

 

Kreistagssitzung. Am Rednerpult der CDU-Fraktionsvorsitzende Claus-Peter Dieck (Foto: Uwe Voß)

Kreispräsident Winfried Zylka besuchte im Januar und Februar 2014 verschiedene Neujahrsempfänge von Kommunen und Organisationen und führt dort mit vielen Bürgerinnen und Bürgern Gespräche. 

In Kaltenkirchen begrüßte Bürgermeister Hanno Krause den Kreispräsidenten. Links im Bild Bürgervorsteher R.Gohde

Kreise müssen handlungsfähig bleiben!

In seinem Grußwort zum Jahreswechsel 2013/2014 hat Winfried Zylka auf die vielfältigen Kreisaufgaben hingewiesen. Diese seien zügig und rechtssicher zu erfüllen. Die Kreishaushalte dürften daher kein "Finanzsteinbruch" für andere kommunale Aufgaben sein.
Nur im Miteinander von Städten und Dörfern und mit Hilfe des ehrenamtlichen Engagements könne die Lebensqualität in unserer Region erhalten bleiben. Weiterhin weist er auf die Veränderungen durch den demografischen Wandel hin, die sich besonders im ländlichen Raum zeigen. 
Die Pressemitteilung ist mit nachstehendem Link herunterzuladen. 

In der Kreistagssitzung am 10. Dezember 2013 wurde die Pronstorfer Bürgermeisterin Bettina Albert als neue Kreistagsabgeordnete von Kreispräsident Winfried Zylka verpflichtet. (Foto Uwe Voß; von links: der stellvertretende Landrat und CDU-Fraktionsvorsitzende Claus Peter Dieck, Bettina Albert, Winfried Zylka)

Gedenken an die Schlacht vor 200 Jahren

Am 7. Dezember 1813 fand ein Nachhutgefecht zwischen schwedischen und dänischen Truppen bei Bornhöved statt.  

Auszug aus der Segeberger Zeitung vom 9-12-2013
Am Stand des Kfz-Handwerks nahm Winfried Zylka einmal schnell einen Radwechsel vor. (Foto: C. Lauff)

Gemeinsam mit der Leiterin des Berufsbildungszentrums Norderstedt Ina Bogalski und der Stadtpräsidentin Kathrin Oehme eröffnete Kreispräsident Winfried Zylka am 9.11.2014 den Tag der Ausbildung in Norderstedt. Viele Unternehmen und Organisationen präsentierten sich dort und informierten über die Ausbildungsmöglichkeiten, die in der Region Norderstedt angeboten werden. 

Die letzte Aktion "Jugend im Kreistag" fand am 4. und 5. November 2013 in der Jugendakademie Bad Segeberg und im Kreistagssaal statt.  

59 Schülerinnen und Schüler behandelten in 6 Arbeitsgruppen verschiedene Themen und stimmten ihre Forderungen in einer Plenarsitzung ab. Ein "Presseteam" begleitete die Arbeit und gab darüber eine Dokumentation "KREISCH 2013" heraus. 
Der Termin für "Jugend im Kreistag 2014" steht auch schon fest: 17. und 18.11.2014

 

Kreisjugendkommission beschlossen

In der Kreistagssitzung am 12.09.2013 wurde u.a. die Bildung einer Kreisjugendkommission (KJK) beschlossen. Junge Leute bis 25 Jahre erhalten die Möglichkeit die Kreistagsarbeit zu begleiten und ihr eigene Impulse zu verleihen. In Absprache mit dem Kreispräsidenten bzw. mit den Ausschussvorsitzenden können die Mitglieder der KJK in den Kreisgremien mitdiskutieren und Vorschläge zu den Vorlagen machen. 
Wer in der KJK mitmachen will kann sich anmelden unter jugendkommissionsegeberg@gmail.com

Kreisjugendkommission in der Presse

CDU-Fraktion des Landkreistages wählt Zylka erneut zum Vorsitzenden
Er wird den Kreis Segeberg weiterhin im Vorstand des Schleswig-Holsteinischen Landkreistages vertreten

Die CDU-Fraktion des Schleswig-Holsteinischen Landkreistages hat Winfried Zylka am 12. August 2013 für eine weitere Wahlperiode zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Stellvertretende Fraktionsvorsitzenden wurden die Kreispräsidenten Lutz Clefsen (Kreis Rendsburg-Eckernförde) und Heinz Maurus (Nordfriesland).

In der Mitgliederversammlung des LKT am 30.08.2013 wurde Zylka erneut in den Vorstand des Verbandes gewählt.  Vorsitzender des Landkreistages bleibt der Landrat des Kreises Ostholstein Reinhard Sager. 

Norderstedter Zeitung vom 3. Juli 2013

In ihren Ämtern bestätigt: Kreispräsident Winfried Zylka (rechts) und der 1. Stellvertretende Landrat Claus Peter Dieck, hier bei der Vereidigung Diecks (Foto: Uwe Voss)

Der neu gewählte Kreistag des Kreises Segeberg trat am 20. Juni 2013 zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen.

Mit großer Einmütigkeit hat der Kreistag die personellen Weichen für seine Arbeit in der neuen Wahlperiode gestellt. Alle Wahlvorschläge, die zuvor zwischen den Fraktionen abgesprochen waren, wurden ohne Gegenstimme angenommen. 

Wesentliche Ergebnisse sind: 

-Kreispräsident Winfried Zylka (CDU) wurde für weitere fünf Jahre in seinem Amt bestätigt. Es ist für ihn seine 6. Amtsperiode. 

- 1. Stellvertretender Kreispräsident bleibt Peter Säker (SPD); 2. stellvertretende Kreispräsidentin wurde die neue Norderstedter Abgeordnete Maren Berger (B90/Die Grünen). 

- Die beiden Stellvertreter der Landrätin bleiben im Amt: 1. Stellvertreter ist Claus Peter Dieck (CDU), 2. Stellvertreterin ist Edda Lessing (SPD). 

- Die Ausschuss-Struktur bleibt unverändert. Die Ausschüsse werden von den folgenden Vorsitzenden geleitet: 

     

  • Hauptausschuss – Henning Wulf (CDU)
  •  
  • Bildung, Kultur und Sport – Christoph Lauff (CDU)
  •  
  • Ordnung, Verkehr und Gesundheit – Rosemarie Jahn (FDP)
  •  
  • Wirtschaft, Regionalentwicklung und Infrastruktur - Jörg Buthmann (CDU)
  •  
  • Sozialausschuss -  Rudolf Beeth (SPD)
  •  
  • Umwelt, Natur und Klimaschutz – Arne Hansen (B90/Die Grünen)
  •  
  • Werkausschuss für den Eigenbetrieb Immobilienverwaltung – Peter Säker (SPD)
  •  
  • Jugendhilfeausschuss – Gerd-Rainer Busch (SPD)
  •  

Die vollständige Besetzung der Ausschüsse und Gremien ist zu ersehen auf der Homepage des Kreises unter > Politik > Kreistags- und Sitzungsinformationen (Bürgerinformationssystem) > Sitzungskalender > Kreistagssitzung 20.6.2013

Der Kreistag wählte zudem einen Wahlprüfungsausschuss für die zurückliegende Kreiswahl am 26.5.2013; dem Ausschuss gehören aus jeder Fraktion ein Mitglied an.

Der Wahl von Holger Gebauer zum Stellvertretenden Kreiswehrführer wurde zugestimmt. Gebauer ist am 12.6.2013 vom Kreisfeuerwehrverband mit großer Mehrheit gewählt worden.

Im Übrigen brachte der Kreistag zwei Bauvorhaben auf den Weg:

-          Am Berufsbildungszentrum in Bad Segeberg soll ein Vordach beim Anbau der Landmaschinen- und Kfz-Mechaniker gebaut werden (78.000 €)

-          Die Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in Schackendorf soll saniert und ausgebaut werden (1.370.000 €)

Der am 26.5.2013 gewählte Kreistag trat am 20. Juni zu seiner ersten Sitzung zusammen. (Foto: Sylvia Jankowski)
Soll wieder Kreispräsident des Kreises Segeberg werden: Winfried Zylka (Foto: Christel Gottschalk)
Zum Stellvertretenden Landrat nominiert: Claus Peter Dieck (Foto: Uwe Voss)

CDU-Kreistagsfraktion hat sich konstituiert
Winfried Zylka wird zum Kreispräsidenten und Claus Peter Dieck zum stellvertretenden Landrat vorgeschlagen

Nach der Kreistagswahl am 26. Mai 2013 hat die CDU-Fraktion mit ihren 25 Mitgliedern Claus Peter Dieck erneut zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Zu stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wurden Doris Grote, Jörg Buthmann und Annette Glage gewählt. Die Fraktion schlägt Winfried Zylka erneut für das Amt des Kreispräsidenten vor. Stellvertretender Landrat soll wieder Claus Peter Dieck werden. 

Die CDU-Kreistagsfraktion bei ihrer Arbeit (Foto: Uwe Voss)
(von links) Die Stellvertretende CDU-Landesvorsitzende Katja Rathje-Hoffmann MdL, CDU Kreisvorsitzender Gero Storjohann MdB, CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag und stellvertretender Landrat Claus Peter Dieck, Kreispräsident Winfried Zylka

CDU-Kreisvorstand bei der Nachbereitung der Kommunal- und Kreistagswahl

In Kürze: 
- Die CDU im Kreis Segeberg hat das landesweit beste Ergebnis bei der Kreistagswahl erzielt: Mit 43,7 % der Stimmen lag das Ergebnis noch über dem des Jahres 2008. In allen 25 Wahlkreisen konnten sich die CDU-Kandidaten durchsetzen. Allerdings: Durch den Wegfall der 5 %-Sperrklausel für kleine Parteien und durch den erheblichen Stimmenrückgang der FDP ergeben sich im Kreistag keine klare Mehrheiten. 
- Großes Lob erfuhr der Spitzenkandidat der CDU, Claus Peter Dieck. Ihm wurde gratuliert und sein großes Engagement im Wahlkampf gewürdigt. 
- Unverständnis besteht hinsichtlich des erneuten Rückganges der Wahlbeteiligung. Die bisherigen Bemühungen, mehr Menschen für die Politik und speziell die Kommunalpolitik zu gewinnen, haben nicht gefruchtet. 

Kreispräsident Winfried Zylka, CDU-Kreistagsabgeordneter im Wahlkreis 9 (Lentföhrden), will sich insbesondere für den Ausbau der Datenleitungen ("schnelles Internet") und der Verkehrsverbindungen (Sanierung der Kreisstraßen, Bau bzw. Ausbau der  Bundesverkehrswege, Bahnen und Busse) einsetzen. "Wir müssen unseren Kreis zukunftsfähig halten!"

Auszug aus Stadtmagazin Bad Bramstedt

Gute Stimmung am Stand des Kreisfeuerwehrverbandes (von links): Hans-Jürgen Berner, Kreiswehrführer; Bernd Jorkisch, Vize-Präses der IHK zu Lübeck; Winfried Zylka, Kreispräsident; Reimer Böge, CDU-Landesvorsitzender

RegioSchau am 27. und 28. April 2013 in Bad Segeberg

Die RegioSchau - eine regionale Leistungsmesse für den östlichen Teil des Kreises Segeberg - fand am 27. und 28. April 2013 in Bad Segeberg auf dem Turnierplatz in der Kurhausstraße statt. Auch der Kreistag Segeberg war dort mit einer Präsentation vertreten. Kreispräsident Winfried Zylka stand als Ansprechpartner während der gesamten Messezeit zur Verfügung. 
 

Mittags-Talk am Sonntag auf der RegioSchau: Es diskutierten (von links): Reimer Böge, CDU-Landesvorsitzender; Winfried Zylka, Kreispräsident; Norbert Radzanowski, Moderator; Ulrich Graumann, Geschäftsführer der WKS; Hans-Jürgen Berner, Kreiswehrführer. Es ging um die Bewältigung des demografischen Wandels.

25. März 2013, 19.30 Uhr, Holstenhof, Struvenhüttener Str. 13, Schmalfeld: 
Öffentliche CDU-Versammlung mit Winfried Zylka

Foto: Wicht, SZ

Thema: Demografischer Wandel in Neversdorf - 15.03.2013

Winfried Zylka hat in der Bürgerversammlung der Gemeinde Neversdorf (Kreis Segeberg) am 15. März über die Auswirkungen des demografischen Wandels für ein Dorf referiert. Dabei plädierte er für eine gründliche Analyse des lokalen Altersaufbaus der Bevölkerung und für eine regionale Zusammenarbeit bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben. 

Drei verdiente Persönlichkeiten in die Bürgerrolle des Kreises Segeberg aufgenommen. 

In der Kreistagssitzung am 7. März 2013 hat Kreispräsident Winfried Zylka drei Menschen geehrt, die sich durch ehrenamtliche Tätigkeiten für die Gesellschaft im Kreis Segeberg verdient gemacht haben. Eine Auswahlkommission hatte sich zuvor auf die auszuzeichnenden Perönlichkeiten verständigt. In die Bürgerrolle aufgenommen wurden: Hans-Joachim Bolda aus Wensin, Harald Hussels aus Kaltenkirchen und Alfred Ortmann aus Bad Segeberg. (s. auch nachstehendes Link zum Pressebericht der Segeberger Zeitung vom 6.3.2013)

Bürgerrolle 2013 Bericht der Segeberger Zeitung vom 6.3.2013

Vortrag vor der Demografie-Kommission im Land Brandenburg

Am 25.01.2013 hat Winfried Zylka vor der Demografie-Kommission,  die das Bildungsministerium des Landes Brandenburg eingerichtet hat, vorgetragen. 

Kreisparteitag der Segeberger CDU am 18. Januar 2013

Am 18.1.2013 hat die CDU des Kreises Segeberg in Boostedt das Wahlprogramm für die Kreistagswahl 2013 verabschiedet. Gastredner war die stv. CDU-Landesvorsitzende Katja Rathje-Hoffmann. Mit weiteren Redebeiträgen waren dabei: Kreispräsident Winfried Zylka, der auch den Vorsitz der Programmkommission hatte, CDU Kreistags-Fraktionsvorsitzender Claus-Peter Dieck und der CDU-Kreisvorsitzende Gero Storjohann, MdB.
Zylka machte deutlich, dass durch die internationalen Verflechtungen, die Altersverschiebung in unserer Population und durch die technische Entwicklung völlig neue Aufgabenstellungen auch für die Kommunalpolitik entstanden sind. Es gehe darum, die Kommunen "generationengerecht" zu gestalten, damit alle hier lebenden Menschen in unserer Region eine attraktive Lebensgrundlage finden. Er kritisierte, dass die Wahlbeteiligung immer weiter rückläufig sei. Der Weg an die Wahlurne sei doch der kleinste Aufwand, den jeder für unsere Demokratie leisten könne. Für eine so oft beschworene "Politikverdrossenheit" gebe es keinen Anlass und keinen Raum. In nur wenigen Ländern dieser Welt würden so gute Lebensbedingungen herrschen wie hier. 

Siehe auch Schaltfläche "CDU-Wahlprogramm"

Wahlprogramm 2013 - 2018 des CDU-Kreisverbandes Segeberg

Kreispräsident fordert mehr bürgerschaftliches Engagement für unseren Staat
Derzeit: zu niedrige Wahlbeteiligung und zu wenig aktive politische MItarbeit

Kreispräsident Winfried Zylka hat in seinem Neujahrsaufruf mehr bürgerschaftliches Engagement angemahnt. Dies gelte auch für die Politik. "Es gibt nur weinige Länder auf der Erde, die eine so hohe Lebensqualität gewähren. Für dieses Land und seine Demokratie lohnt es sich zu engagieren." Eine Demokratie könne nur funktionieren, wenn Menschen bereit sind, Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen.

Gleichzeitig dankte er allen, die sich ehrenamtlich für die Gemeinschaft einsetzen. "Ein herzlicher Dank gelte denen, die sich zumeist unentgeltlich neben Beruf und Freizeit in die Pflicht nehmen lassen."

Der gesamte Wortlaut des Neujahrsaufrufes ist unter dem nachstehenden Link herunterzuladen. 

Winfried und Sabine Zylka äußern sich zu den Auswirkungen der demografischen Entwicklung im ländlichen Raum

Die Segeberger Zeitung veröffentlichen am 5. Januar 2011 einen entsprechenden Beitrag. Der Artikel kann mit nachstehendem Link heruntergeladen werden. 

Winfried Zylka: 20 Jahre Kreispräsident

Seit dem 26. April 1990 ist Winfried Zylka Kreispräsident des Kreises Segeberg. Der Kreistag würdigte sein Amtsjubiläum mit einer Feierstunde. Die Laudatio hielt der Staatssekretär im Innenministerium, Volker Dornquast. Weitere Redner waren Landrätin Jutta Hartwieg und der stellvertretende Stadtpräsident der Hansestadt Lübeck, Peter Sünnenwold. 
s. auch Berichte Lübecker Nachrichten und Segeberger Zeitung vom 28-4-2010 (nachstehende Links)

Winfried Zylka gründet die Kommunalberatung "Kom plus20"
Aus dem aktiven Landesdienst schied er zum Jahresende 2009 aus

Nach 36jähriger Tätigkeit für das Land Schleswig-Holstein hat sich Zylka aus dem Landesdienst verabschiedet. Er war in seiner Dienstzeit in verschiedenen Funktionen in den Ministerien für Bildung und für Wissenschaft tätig. Staatssekretär Zirkmann überreichte ihm die Entlassungsurkunde. 

Der Diplommathematiker will sich jetzt beruflich mit Fragen des demografischen Wandels und seiner Auswirkung auf die Kommunalpolitik beschäftigen. Er befürchtet, dass sich viele Kommunalpolitiker noch nicht über die Dramatik der kommenden Entwicklung im Klaren sind: "Die Verschiebung der Altersstruktur unserer Bevölkerung und das unvermeidbare Absinken der Einwohnerzahlen wird gravierende Folgen für unsere Gesellschaft haben. Daher müssen sich auch die Kommunen bei ihren Entscheidungen mit der zukünftigen Entwicklung in ihrem Bereich auseinandersetzen. Im ländlichen Raum ist eine regionale Zusammenarbeit angebracht, damit auch dort eine ausreichende Versorgungsqualität erhalten werden kann." 

Kreis Segeberg

Meine Privatanschrift:

Tannenweg 21a
24619 Bornhöved
Tel. 0 43 23-9 66 44
Fax 0 43 23-9 66 45
eMail:
info@winfried-zylka.de

Sekretariat beim Kreis Segeberg:

Postfach, 23792 Bad Segeberg
Tel. 0 45 51-9 51 209
Fax 0 45 51-9 51 239