Kommunalberatung in Demografiefragen

Kreispräsident des Kreises Segeberg, Kommunalberatung für demografische Entwicklung

Demografischer Wandel in den Kommunen

Die Verschiebungen im Altersaufbau der Bevölkerung und das mittel- bis langfristige Absinken der Einwohnerzahlen werden bei kommunalen Planungsprozessen in ihren dramatischen Ausmaßen oft nicht richtig eingeschätzt und berücksichtigt. Der in den nächsten Jahren gegebene Sparzwang der öffentlichen Haushalte macht es erforderlich, bei Investitionsvorhaben weitschauend zu planen, sowohl was Nutzungsumfang und Nutzungsdauer als auch Betriebskosten betrifft. Kommunale Zusammenarbeit ist dabei in alle Überlegungen einzubeziehen. 

Was leistet "Kom plus20"?

Kom plus20 steht für praktische Beratung: Es geht um eine Berücksichtigung der Bevölkerungsentwicklung der nächsten 20 Jahre. Das ist in etwa der Zeitraum, in denen sich Investitionen amortisieren müssen. 

Ein Schwerpunkt der Beratung soll gelten der Zusammenarbeit von benachbarten Kommunen und der Abstimmung von Planungen über die Ortsgrenzen hinaus. 

Das Angebot von "Kom plus20"

Angeboten wird die Beratung von Kommunen bzw. Trägern von kommunalen Einrichtungen - vorzugsweise im ländlichen Raum - bei künftigen Entwicklungen im Hinblick auf die demografischen Veränderungen. 

Das Angebot umfasst die Unterstützung bei Planungen, die durch die demografische Veränderung der Bevölkerungsstruktur ausgelöst oder beeinflusst sind. Beispiele: Kindertagesstätten, Schulen *), Jugendzentren, kulturelle Einrichtungen, Sportanlagen, Einrichtungen für Senioren, Wohnungsbau, Versorgung- und Entsorgungsnetze. 

Die Beratung soll wahlweise beinhalten:

-  Langfristige Bevölkerungsprojektion
-  Zu erwartende Nachfrage
-  Bewertende Analyse der vorhandenen Struktur, weitere Angebote bzw.  Planungen im Nahbereich
-  Geplante Veränderungen der Strukturen
-  Denkbare Verknüpfungen mit anderen kommunalen Angeboten
-  Abgleich Angebot / Bedarf
-  Vorschlag für künftige Investitionen
-  Unterstützung bei interkommunalen Abstimmungsverfahren 

 *) Schulentwicklungspläne sind ab 2015 Schwerpunkt des Angebots von Kom plus20. 

Beitrag zum Thema Schulbau (aus SchulVerwaltung spezial 4-2014)

Demografiestudie für die Gemeinde Tangstedt (Kreis Stormarn)

Winfried Zylka hat am 11.03.2015 im Zentralausschuss der Gemeinde Tangstedt die Ergebnisse der Komplus20-Studie "Demografische Entwicklung der Gemeinde Tangstedt" präsentiert.  

Thema: Demografischer Wandel in Neversdorf - 15.03.2013

Winfried Zylka hat in der Bürgerversammlung der Gemeinde Neversdorf (Kreis Segeberg) am 15. März über die Auswirkungen des demografischen Wandels für ein Dorf referiert. Dabei plädierte er für eine gründliche Analyse des lokalen Altersaufbaus der Bevölkerung und für eine regionale Zusammenarbeit bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben. 

Vortrag vor der Demografie-Kommission im Land Brandenburg

Am 25.01.2013 hat Winfried Zylka vor der Demografie-Kommission,  die das Bildungsministerium des Landes Brandenburg eingerichtet hat, vorgetragen. 

Ländlicher Raum im demografischen Wandel - Ursachen, Herausforderungen, politische Strategien

So lautete der Vortrag, den Winfried Zylka am 2. April 2012 vor Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung in Büsum hielt. Er machte deutlich, dass die Verschiebungen der Altersstruktur unserer Bevölkerung - eine übrigens Europa-weite Erscheinung - nahezu alle gesellschaftlichen Bereiche berühre. Daher sei bei Zukunftsentscheidungen ein Weitblick erforderlich. Auch wenn sich wegen vieler Unsicherheitsfaktoren die demografische Entwicklung nicht über einen längeren Zeitraum exakt prognostizieren lasse, so seien doch recht gute Abschätzungen für die nächsten 20 Jahre möglich. Diese gelte es bei Investitionen und Planungen im kommunalen Bereich zu berücksichtigen.

Die Power-Point-Unterlage des Vortrags ist für die Seminarteilnehmer verfügbar. Bitte anfordern unter info@winfried-zylka.de

Winfried Zylka referierte am 17. September 2011 in Tellingstedt (Dithmarschen)

Am 17. September 2011 fand in der Markhalle in Tellingstedt (Dithmarschen) eine Informationsveranstaltung der AktivRegion Südliches Nordfriesland statt. Thema: Unser Dorf hat (k)eine Zukunft. Zylka referiert über "Demografischer Wandel - was geht mich das an?" Er plädierte angesichts der dramatischen Veränderungen im Altersaufbau der Bevölkerung für verstärkte kommunale Zusammenarbeit, um den ländlichen Raum attraktiv zu erhalten.

Winfried und Sabine Zylka äußerten sich zu den Auswirkungen der demografischen Entwicklung im ländlichen Raum

Die Segeberger Zeitung veröffentlichte am 5-1-2011 einen entsprechenden Beitrag, der mit nachstehendem Link herunter geladen werden kann.

Studie über die demografische Entwicklung im Amt Bornhöved

Kom plus20 hat eine Studie über die natürliche demografische Entwicklung im Amt Bornhöved erstellt. Winfried Zylka stellte die Studie den Repräsentanten des Amtes und der amtsangehörigen Gemeinden am 2.11.2010 vor. (s. auch Pressemeldung der Kieler Nachrichten vom 5.11.2010 zum Herunterladen).

Winfried Zylka bietet auch Vorträge und Seminare zur demografischen Entwicklung und die Konsequenzen für politische Entscheidungen an. Vorgesehen sind zusätzlich Veröffentlichungen zu diesem Thema.

Kreis Segeberg

Meine Privatanschrift:

Tannenweg 21a
24619 Bornhöved
Tel. 0 43 23-9 66 44
Fax 0 43 23-9 66 45
eMail:
info@winfried-zylka.de

Sekretariat beim Kreis Segeberg:

Postfach, 23792 Bad Segeberg
Tel. 0 45 51-9 51 209
Fax 0 45 51-9 51 239